Christoph Gottschalch (Regie)

Christoph Gottschalch

 lebt als freier Schauspieler, Regisseur und Autor in Hamburg. Nach Abschluss der Schauspielschule 1995 spielte er lange am Theater in der Basilika und wurde von dort für die erste SAT 1-Comedy "Wir vom Revier" wegengagiert, Gastrollen in anderen Produktionen folgten. Seit 1998 über 30 Regiearbeiten u.a. in Bremen, Rostock, Bad Hersfeld, Münster - und immer wieder für die Rostocker Compagnie de Comédie, für die er auch mehrere Stücke schrieb. Parallel zu den Bentheimer Proben spielet er eine der Hauptrollen in dem Film „Effigie - Das Gift und die Stadt“, der den historischen Fall der Bremer Giftmörderin Gesche Gottfried zum Thema hat und nächstes Jahr in die Kinos kommen soll. Hobby ist eine stattliche Sammlung alter Schellackplatten, die stetig wächst und mitunter auch auf der Bühne ihren Niederschlag findet.

Die Regiearbeit an der Kulisse übernahm er kurzfristig für seinen erkrankten Freund und Kollegen Erik Voss, der bereits eine Menge Vorarbeit geleistet hatte und hoffentlich zu einem späteren Zeitpunkt die Freude haben wird, mit diesem hochmotivierten, disziplinierten und spielfreudigen Ensemble zusammenzuarbeiten.

weitere Informationen über Christoph Gottschalch erhalten Sie hier.